STAMMTISCH I: MONUMENTE UND SYMBOLE ZWISCHEN GESCHICHTE, GEMEINSCHAFTLICHEM GED√ĄCHTNIS UND IDENTIT√ĄT

Lungomare, 19.30 h

 

mit: Siegfried Baur, Andrea Di Michele, Mauro Fattor, Christoph Franceschini, Teodora Lara Rivadeneira, Georg Rottensteiner; moderiert von Giorgio Mezzalira.

Die kollektiven Wahrnehmungen und Erinnerungen einer Gesellschaft verdichten sich in Monumenten zu Werkzeugen, um den Konsens und die Legitimierung politischer Macht zu organisieren. Die Monumente bündeln solche gemeinschaftlichen Erinnerungen oder schließen andersartige aus. Auch in einer grenznahen Stadt wie Bozen wird die urbane Identität durch wachsende Zuwanderung und neue Arten von Gedankengut und Zusammenleben immer komplexer. Thema des Stammtisches I sind aktuelle Entwicklungen der Konstruktion, Dekonstruktion und Neuerfindung der Darstellung des kollektiven Ichs.